Urbane Gebiete

 

Nachdem nun auf dem ehemaligen Areal von Hitzel und Beck am Bahnhof in Ober-Roden städtisches Wohnen ermöglicht wird, soll der Bereich der Odenwaldstraße weiterentwickelt werden.

 

Eine Änderung im Planungsrecht ermöglicht jetzt die Weiterentwicklung des Gebiets zu einem „Urbanen Gebiet“. In diesen Gebieten ist Wohnungsbau auch bei höherem Außenlärm, in höherer Dichte sowie in stärkerer Mischung mit Gewerbe und Dienstleistung zulässig. Auch Aspekte des sozialen Wohnungsbaus können einbezogen werden.

 

Wir treten dafür ein, dass im Bereich der Odenwaldstraße diese Mischung dazu führt, dass ein quirliges Viertel entsteht.